Besinnliche Weihnachtszeit - Glücksdetektiv

10 Tipps für eine besinnliche Weihnachtszeit

Malst du dir in deiner Fantasie jedes Jahr aufs Neue eine besinnliche Weihnachtszeit aus, während du in Wahrheit nur Stress hast bis alles ganz plötzlich vorbei ist? Dann mach es dieses Jahr besser mit meinen 10 Tipps für eine besinnliche Weihnachtszeit.

Eigentlich könnte es doch so schön sein. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir können uns endlich eine Pause genehmigen. Wir haben dieses Jahr schon genug getan. Jetzt ist es an der Zeit zur Ruhe zu kommen, die besinnliche Weihnachtszeit zu genießen und im Kreise unserer Liebsten zu feiern.

(K)eine besinnliche Weihnachtszeit

Besinnliche Weihnachtszeit - GlücksdetektivDas ist zumindest die Vorstellung, die viele von Weihnachten haben. Es ist die Vorstellung einer festlichen, wunderschönen, besinnlichen Zeit. Doch die Realität könnte nicht weiter davon entfernt sein. Denn für die meisten gestalten sich die letzten vier Wochen des Jahres als ein einziger Sresstaumel bis zu dem Moment, wo auf einen Schlag alles vorbei ist.

Stress ist ein absoluter Stimmungskiller. Wir müssen festlegen, welche Verwandten wann und wie besucht werden und wo wir Weihnachten verbringen. Geschenke müssen besorgt werden, Karten für entfernte Verwandte geschrieben, der Weihnachtstag geplant und vorbereitet werden. Auch beruflich gilt es vor Jahresende noch diverse Projekte abzuschließen. Daneben erwartet die Schule frischgebackene Plätzchen für den Basar und dein Chef, dass du auf der Weihnachtsfeier auftauchst.

Stress pur.

Meistens kommen wir erst am 27.12. zur Ruhe. Wer Pech hat, muss dann jedoch gleich wieder arbeiten und das wars dann wieder mit der ach so schönen Weihnachtszeit.

10 Tipps für eine besinnliche Weihnachtszeit

Damit dir das dieses Jahr nicht passiert, habe ich heute 10 Tipps für dich, um eine besinnliche Weihnachtszeit zu erleben.

Diese Tipps sollen dir helfen, dich in die richtige Stimmung zu versetzen und deine Vorfreude zu steigern. Gleichzeitig helfen sie dir innezuhalten, dir eine Auszeit zu nehmen und die Vorweihnachtszeit richtig zu genießen.

Genug der Vorrede. Hier sind meine 10 Tipps für eine besinnliche Weihnachtszeit:

1. Weihnachtliche Dekoration

Besinnliche Weihnachtszeit - GlücksdetektivEin hervorragender Anfang, um so richtig in Stimmung zu kommen, liegt darin, deine Wohnung weihnachtlich zu dekorieren. Häng ein paar Lichterketten auf und stell ein paar Zweige oder Beeren in eine Vase. Kerzen sorgen für eine gemütliche Wohlfühl-Atmosphäre. Dazu passt perfekt ein selbst gestalteter Adventskranz. Ob der minimalistisch ausfällt, klassisch in Rot und Gold oder stylisch in Silber und Lila ist ganz deiner Fantasie überlassen.

Natürlich darf auch der Adventskalender nicht fehlen. Für die Kinder sind sie ein absolutes Muss und für deinen Liebsten eine schöne Überraschung. Solltest du dieses Jahr allein feiern, beschenke dich einfach selbst mit einem Adventskalender. So kannst du dir jeden Tag eine kleine Freude machen. Übrigens: Es muss längst nicht immer Schokolade in so einen selbstgemachten Adventskalender. Du kannst dich und andere auch mit schönen Sprüchen, Dekoration, Gutscheinen für Erlebnisse oder anderen kleinen Geschenken gestalten.

Wenn du kreativ veranlagt bist dann ist jetzt sowieso deine Zeit gekommen. Zimtstangen und Orangen wollen dekoriert und Sterne gebastelt werden. Tob dich aus und gestalte dir die Weihnachtsdeko deiner Träume.

2. Plätzchen backen

Besinnliche Weihnachtszeit - GlücksdetektivZu einer besinnlichen Weihnachtszeit gehört natürlich auch der Duft frischgebackener Plätzchen und eine Schale mit Vanillekipferln, Gewürzpralinen, Zimtsternen und Spekulatius auf dem Tisch. Selbst zu backen kann herrlich entspannend sein, wenn nicht das Ziel, sondern der Weg im Vordergrund steht. Wenn es dir nur darum geht eine Tüte Plätzchen für den Basar zu haben, kauf lieber welche und erspar dir den Stress.

Aber wenn du Lust hast allein oder mit deinen Liebsten zu backen, dann gibt es kaum etwas, das dich mehr in Weihnachtsstimmung versetzen wird als das. Darum binde dir eine Schürze um, leg Mehl und Butter bereit, hol die Ausstecherförmchen hervor, leg ein paar Weihnachtslieder auf und dann backe wonach dir der Sinn steht.

3. Weihnachtsmarkt besuchen

Besinnliche Weihnachtszeit - GlücksdetektivFür viele gehört zu einer besinnlichen Weihnachtszeit auch der Besuch auf einem Weihnachtsmarkt. Damit der Besuch nicht in Stress ausartet, such dir einen Weihnachtsmarkt, der dir gefällt. Vielleicht muss das nicht der Größte und Überfüllteste sein. Vielleicht findest du einen kleineren und besonders liebevoll gestalteten Weihnachtsmarkt.

Dann flaniere an den Ständen entlang, gönn dir einen Glühwein oder eine heiße Schokolade, genieße die Köstlichkeiten, kauf vielleicht ein kleines Geschenk und koste dieses ganz besondere Erlebnis aus, das Lust auf Weihnachten macht.

4. Nostalgie-Abend

Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit der Besinnlichkeit. Warum also nicht mal einen Nostalgie-Abend verbringen? Bei Kerzenschein und mit einem heißen Kakao oder einer Tasse Tee lässt es sich ganz wunderbar in alten Tagebüchern und Briefen blättern oder Fotoalben durchsehen. Schwelge in den Erinnerungen, empfinde die schönen Erlebnisse nach, die Teil deiner Vergangenheit sind, und sei dankbar für all das, was du schon hattest und hast.

5. Abendspaziergang

Besinnliche Weihnachtszeit - GlücksdetektivEinmal im Jahr verwandeln sich die Städte in beleuchtete Lichtermeere. Fast jedes Haus erstrahlt im Glanz von Lichterketten, Kerzen und Tannen schmücken die Fensterbänke und Sterne und Kränze verschönern die Hausfassaden. Diesen Anblick solltest du auf keinen Fall verpassen. Darum nimm dir mindestens einmal die Zeit für einen ausgedehnten Abendspaziergang. Durchstreife deine Nachbarschaft, schau dir bewusst die Schmückungen der Häuser an, erfreu dich an den vielen Lichtern und genieße die abendliche Stille.

6. Weihnachtsfilm sehen

Es gibt Filme, die jedes Jahr aufs Neue zur Weihnachtszeit ausgestrahlt werden. Für manche gehören sie daher zur Tradition. Ob das nun Klassiker sind, wie z.B. „Tatsächlich Liebe“ oder „Die Geister, die ich rief“. Ob es Märchen wie „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ oder auch Actionfilme wie „Stirb Langsam“ oder „Tödliche Weihnachten“ sind. Sie anzusehen erinnert uns daran, dass bald Weihnachten ist und stimmt uns auf eine besinnliche Weihnachtszeit ein.

7. Anderen eine Freude bereiten

Besinnliche Weihnachtszeit - GlücksdetektivDie Weihnachtszeit ist traditionell die Zeit, die man mit seinen Liebsten verbringt und sich daran erinnert, was wirklich wichtig ist. Es ist die beste Zeit, um freundlich zu sein, Mitgefühl zu zeigen und anderen eine Freude zu machen. Ob du einen Abend in der Suppenküche aushilfst, etwas für wohltätige Zwecke spendest, einem Obdachlosen etwas zu Essen gibst oder der Nachbarin ein paar frisch gebackene Plätzchen schenkst…

Egal, was du tust. Du wirst damit mindestens zwei Menschen glücklich machen: die beschenkte Person genauso wie dich selbst. 20 Tipps, um anderen eine Freude zu machen, stelle ich dir in meinem nächsten Beitrag vor.

8. Weihnachtslieder hören

Ganz klar. Zu einer besinnlichen Weihnachtszeit gehören auch Weihnachtslieder. Für manche ist das das Weihnachtsovatorium von Bach, für andere ist es Maria Carey oder Jingle Bells und wieder andere beschallen sich mit deutschen Volksliedern. Geschmäcker sind verschieden. Darum wirf Konventionen über Bord und mach das an, was dir Freude bereitet, dich an deine Kindheit erinnert oder dir ein Gefühl von Behaglichkeit und Weihnachten bereitet.

Weihnachtslieder eignen sich auch perfekt als Hintergrundmusik zum Backen, für deinen nostalgischen Abend oder den nächsten Punkt.

9. Private Weihnachtsfeier

Besinnliche Weihnachtszeit - GlücksdetektivBerufliche Weihnachtsfeiern sind ja leider doch oft eher Pflichtveranstaltungen und mit Stress verbunden. Warum daher nicht eine private Feier mit Freunden veranstalten? Um das Ganze nicht in Stress ausarten zu lassen, spar dir das Drei-Gänge-Menü und lade lieber ein paar Freunde zum Waffelessen oder Glühweintrinken ein. Alternativ könnt ihr euch die Arbeit aufteilen, indem jeder Gast etwas zum Essen beiträgt. Dann noch ein bisschen Deko und Weihnachtsmusik, die du sowieso schon hast, und ihr könnt Weihnachten zelebrieren, bevor der Feiertagsstress losgeht.

10. Besonderes Erlebnis

Wenn du die Vorweihnachtszeit wirklich zelebrieren möchtest, dann mach etwas Besonderes. Geh ins Theater, in die Oper, ins Ballett, in ein Varieté, eine Comedyveranstaltung, ein klassisches Konzert oder ins Planetarium. Es gibt zahlreiche Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit, die uns auf Weihnachten einstimmen. Warum dich also nicht mit einem unvergesslichen Erlebnis beglücken, um diese Zeit zur schönsten Zeit des Jahres zu machen?


Ich hoffe, ich konnte dich auf die kommende Zeit einstimmen und dir ein paar Anregungen mitgeben, wie du die Vorweihnachtszeit genießen kannst. Meine Tipps sollen aber nicht ihrerseits in Stress ausarten, so dass du jetzt krampfhaft nach Möglichkeiten suchst alle 10 Punkte „abzuarbeiten“.

Darum: Such dir deine Favoriten aus. Worauf hast du wirklich Lust? Was passt zu dir? Was wolltest du vielleicht schon länger mal tun? Wähle mindestens drei Punkte aus und plane diese direkt ein. Wann möchtest du dir Zeit für einen Nostalgie-Abend nehmen? Wann geht es auf den Weihnachtsmarkt? Vielleich möchtest du jeden Advent etwas Besonderes machen oder dir zwei Abende pro Woche dafür reservieren.

Besinnliche Weihnachtszeit - GlücksdetektivNatürlich kann sich diese besinnliche Weihnachtszeit trotz all der Tipps, die ich dir gerade gegeben habe, erst einstellen, wenn du auch gleichzeitig deinen Stress reduzierst. Zu diesem Zweck werde ich beginnend ab dem 1. Advent jeden Sonntag und Mittwoch auf meinem YouTube-Kanal Videos darüber veröffentlichen, wie du das absolut Beste aus der Weihnachtszeit machen kannst. Neben Tipps zur Besinnlichkeit wirst du dort u.a. auch Entspannungstipps finden, Anregungen für ein stressfreies Weihnachten und besondere Geschenkideen.

Du möchtest selbst beschenkt werden? Dann schau unbedingt auf meiner Facebook-Seite vorbei, denn dort habe ich dieses Jahr einen ganz besonderen Adventskalender für dich vorbereitet mit zahlreichen Inspirationen, Anregungen und Geschenken. Ab dem 01.12. geht es los.

Du siehst, die Glücksdetektiv-Weihnachtsoffensive ist gestartet, damit dieses Jahr wirklich jeder, der es möchte, eine besinnliche Weihnachtszeit verbringen kann.

Mein Video zu den 10 Tipps für eine besinnliche Weihnachtszeit

Alles Liebe,

 

6 Kommentare
  • Vivian
    schrieb um 11:15h, 20 November Antworten

    Liebe Katharina,

    einen wunderschönen Artikel hast du da geschrieben!
    Schon während des Lesens bin ich in vorweihnachtliche Stimmung gekommen. Was mich zu einem weiteren möglichen Tipp führt: Lesen. Beim Lesen kann man so schön entspannen und sich alles ausmalen bzw. in eine andere Welt eintauchen. Es gibt so viele schöne Weihnachtsgeschichten auch als Buch (oder Hörbuch).

    Vielen Dank für die vielen Tipps, ich freue mich schon darauf sie auszuprobieren und bin gespannt auf deinen nächsten Beitrag!

    Herzliche Grüße
    Vivian

  • Besinnliche Adventszeit– 10 alternative Tipps - Uwe Hermann - Einfach leben...
    schrieb um 16:43h, 23 November Antworten

    […] Bespiel: 10 Tipps für eine besinnliche Weihnachtszeit Weihnachtsstress vermeiden: 6 Tipps für den entspannten Advent Oh du schöne, stressfreie […]

  • Carolin
    schrieb um 12:01h, 29 November Antworten

    Liebe Katharina,

    auch ich danke dir. Die Impulse des „Abendspaziergangs“ und des „Anderen-Freude-Bereitens“ haben mir besonders gefallen, wie schön. Ich mag es sehr, an beleuchteten Fenstern vorbeizugehen und möglichst früh das eine oder andere Überraschungspäckchen („vorweihnachtliches Weihnachtspäckchen“) zu verschicken. Stress ist oft auch hausgemacht – ein jeder ist eingeladen für sich zu schauen, was passt, was passt nicht, was brauche ich, was nicht. Ganz liebe Grüße sendet

    Carolin

    • Glücksdetektiv
      schrieb um 17:15h, 29 November Antworten

      Liebe Carolin,
      da gebe ich dir Recht: Stress ist oft hausgemacht und wir können (bis zu einem gewissen Grad) selbst entscheiden, auf wie viel wir uns einlassen wollen. Dann wünsche ich viel Freude beim Lichterspaziergang. Vielleicht begegnen wir uns da ja mal 🙂

      LG, Katharina

  • Kerstin
    schrieb um 18:16h, 29 November Antworten

    Hallo!
    Katharina, der Beitrag ist sehr gemütlich und festlich, danke! Diese Empfehkungen schaffen wirklich schöne Atmosphäre.

    • Glücksdetektiv
      schrieb um 18:39h, 01 Dezember Antworten

      Schön, dass er dir gefällt. Ich wünsche dir eine wunderschöne Adventszeit und ganz viel Festlichkeit und Gemütlichkeit.
      Liebe Grüße, Katharina

Hinterlasse einen Kommentar