„Langenscheidts Handbuch zum Glück“ von Dr. Florian Langenscheidt

Wenn du auf der Suche nach einem Buch bist, dass dir dabei hilft zu erkennen, worauf es im Leben ankommt, dass dich inspiriert und auch in schweren Zeiten trösten kann, dann hab ich mit „Langenscheidts Handbuch zum Glück“ genau das Richtige für dich.

Über den Autor

Langenscheidts Handbuch zum Glück

Florian Langenscheidt – Fotografin: Sonja Trabandt

Dr. Florian Langenscheidt ist Verleger, Unternehmer und Autor zahlreicher Bücher. Als Ururenkel des Verlagsgründers Gustav Langenscheidt übernahm er diverse verlegerische und geschäftsführende Positionen in der Langenscheidt Verlagsgruppe, bis er 1994 freiwillig von der operativen Geschäftsführung zurücktrat. Seitdem reist er als „Botschafter des Herzens“ durch die Welt und gibt Vorträge über die Sinnfragen des Lebens, verfasst Bücher, moderierte zeitweilig eine Fernsehsendung fürs Bayerische Fernsehen und engagiert sich in der von ihm gegründeten Kinderorganisation „Children for a better world“.

Über das Buch

Mit der Frage nach dem Glück beschäftigt sich Dr. Florian Langenscheidt seit über 30 Jahren, weswegen das Handbuch zum Glück ihm zufolge auch sein wichtigstes Buch ist.

Darin widmet er sich in 24 Kapiteln dem Thema Glück von vielen unterschiedlichen Seiten. Er schreibt über die Rolle unserer eigenen Erwartungen, aber auch über den Wert von Freunden, Partnern und Kindern.

Viele in der Glücksforschung sehr vertraute Themen werden angesprochen: die Notwendigkeit von Zielen, das Leben im Hier und Jetzt, die Fähigkeit, achtsam zu leben und dankbar zu sein, aber auch die zerstörerische Kraft von Neid.

Ohne auch nur eine wissenschaftliche Studie zu zitieren, zeigt Herr Dr. Langenscheidt, dass Glück zu weiten Teilen Einstellungssache ist. Dass wir es selbst in der Hand haben, wie wir mit den Anforderungen und Möglichkeiten des Lebens umgehen.

Er fordert dazu auf, sich selbst zu suchen und dabei ehrlich mit sich zu sein. Das Buch ist aber auch ein Plädoyer darauf, den Mut zu haben, seine Träume auszuleben und der zu sein, der man wirklich ist.

„Ich habe gelernt, dass es sich lohnt zu springen. Dass das Steigen auf den Sprungturm viel mehr Angst mit sich bringt als der Sprung selbst. Dass man irgendwie schon immer ankommt. Und dass Mut belohnt wird.“ (Florian Langenscheidt)

Das gewisse Etwas

„Langenscheidts Handbuch zum Glück“ ist ein sehr persönliches Buch, da Herr Dr. Langenscheidt am Ende eines jeden Kapitels aus seinem eigenen Leben berichtet und uns dadurch sehr persönliche Einblicke in seine Vergangenheit und Gegenwart ermöglicht.

Eine weitere Besonderheit des Buches ist, dass nach jedem zweiten Kapitel über eine außergewöhnliche Person berichtet wird, die es im Leben nicht leicht hatte und dennoch bemerkenswertes geleistet hat. Unter der Rubrik: „Wenn Sie mal wieder am Leben verzweifeln, denken Sie an …“ finden sich diese Geschichten, die die eigenen Sorgen sogleich viel kleiner erscheinen lassen.

Darüber hinaus wurden für das Buch zahlreiche prominente Persönlichkeiten nach ihrem Glücks-Verständnis befragt. Peter Maffay ist ebenso unter den Auserwählten, wie Franziska von Almsick, Johannes B. Kerner, Mario Adorf, Hannelore Elsner, Veronica Ferres oder Doris Dörrie.

Ein weiteres Highlight dürfte für viele Leser der Fragebogen zur Erfassung der Lebensqualität sein. Dieser, von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickelte Test, gibt Auskunft über die Lebensqualität in den folgenden Bereichen: Physis, Psyche, Unabhängigkeit, Soziale Beziehungen, Umwelt, Spiritualität und allgemeine Lebensqualität. Dr. Florian Langenscheidt schlägt vor, den Test einmal zu Beginn des Buches und einmal am Ende auszufüllen, um zu überprüfen, ob man durch die Lektüre des Buches glücklicher geworden ist.

Fazit

Für mich trifft das definitiv zu. Und das nicht, weil ich durch das Buch mehr über Glück gelernt hätte, sondern, weil es mich daran erinnert hat, was für ein Wunder das Leben doch eigentlich ist. „Langenscheidts Handbuch zum Glück“ ist kein wissenschaftliches Buch und auch keine intellektuelle Auseinandersetzung mit dem Thema Glück. Vielmehr scheint Herr Dr. Langenscheidt aus seiner eigenen Lebenserfahrung über das Thema zu schreiben um einen Eindruck davon zu vermitteln, was er in zahlreichen Erlebnissen, Gesprächen und Begegnungen über das Glück gelernt hat.

Daher ist „Langenscheidts Handbuch zum Glück“ meiner Meinung nach ein sehr persönliches, inspirierendes, aufmunterndes, tröstendes, liebevolles und ehrliches Buch. Es ist eine Hymne auf das Menschsein.

Glücksdetektiv sagt: smileysmileysmileysmileysmiley

„Langenscheidts Handbuch zum Glück“ jetzt bei Amazon kaufen:

Langenscheidts Handbuch zum Glück*

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar