Neubeginn - Glücksdetektiv

Die 8 besten Tipps für deinen Neubeginn

Immer wieder gibt es Phasen im Leben, in denen etwas Altes zu Ende geht und wir einen Neubeginn wagen müssen. Phasen, in denen wir komplett die Orientierung verlieren und von Verzweiflung und Ängsten übermannt werden. Wie du in diesen Phasen die Kontrolle zurückerlangen und deinem Leben eine neue Ausrichtung geben kannst, verrate ich dir hier.

Was ist es bei dir, was dein Leben gerade ins vollkommene Chaos stürzt?

  • Neubeginn - GlücksdetektivWurdest du verlassen? Hast du vielleicht selbst gerade eine langjährige Beziehung beendet?
  • Wurdest du womöglich durch eine schwere Krankheit aus deinem normalen Leben gerissen?
  • Ist dir gekündigt worden oder hast du deinen Job den Rücken zugekehrt?
  • Haben deine Kinder das heimische Nest und dich allein zurückgelassen?

All diese Situationen stellen uns vor immense Herausforderungen.

Zunächst einmal ist plötzlich alles anders als zuvor. Du bist auf einmal allein oder nicht mehr in deiner gewohnten Umgebung.

Partner, Kinder, dein Job oder deine Gesundheit sind weg und damit eine große Portion Sicherheit, auf die du dich bisher verlassen konntest.

Du hast die Stützpfeiler deines Lebens verloren und damit auch die Orientierung.

  • Wie soll es jetzt weitergehen?
  • Kann es überhaupt noch mal schön werden?
  • War es das jetzt für dein Leben?
  • Wer bist du überhaupt, wenn du nicht mehr der Partner von … oder die Mutter/der Vater von… bist?
  • Bist du ohne deinen Job überhaupt noch etwas wert?
  • Wer will dich jetzt noch und willst du dich denn eigentlich selbst noch?

Und doch muss es irgendwie weitergehen; soll es weitergehen!

Aber wie?

Wie ist so ein Neubeginn möglich?

Neubeginn - GlücksdetektivDie Natur macht es dir vor. Obwohl die letzten kalten Tage das Land noch immer im Griff haben, sprießen überall aus dem Boden neue, junge Knospen hervor. Bäume, Büsche und Blumen erwachen zum Leben. Die Vögel kehren zurück.

Der Frühling ist die Zeit des Aufbruchs.

Jahr für Jahr erobert er sich sein Reich zurück. Und genauso wie der Frühling, hast auch die Chance, dich von Vergangenem zu erholen und deinem Leben eine neue Ausrichtung zu geben.

Und ich zeige dir jetzt, wie das geht.

1. Phase: Abschließen

1. Gefühle zulassen

Neubeginn - GlücksdetektivJe nachdem, was du erlebt hast, ist wahrscheinlich jede Menge Trauer, Wut oder Enttäuschung in dir.

Das ist okay und völlig verständlich. Du musst dich nicht dafür schämen und diese Gefühle nicht verdrängen.

Lass sie zu!

Erlaube dir, traurig zu sein oder dich für eine Woche ins Bett zu verkriechen.

Weine, wenn dir danach ist.

Und schimpfe, wenn dir danach ist.

Aber verliere dich nicht in deinen Emotionen. Es geht darum, sie anzuerkennen und ihnen Raum zu geben. Dann werden sie von ganz alleine schwächer.

2. Dich mitteilen

Reden und Schreiben hilft dir dabei, das Erlebte zu verarbeiten.

Nicht umsonst haben wir nach einer Trennung häufig den Wunsch uns mit all unseren Freunden darüber auszutauschen oder uns bei der Familie auszujammern.

Vielleicht machst du die Dinge auch lieber mit dir selbst aus. Dann leg dir ein Tagebuch zu und schreib alles auf, was dir auf der Seele liegt: wie du dich fühlst, was du demjenigen gerne sagen möchtest, wovor du dich fürchtest, was du insgeheim denkst, wonach du dich sehnst etc.

3. Eine Auszeit nehmen

In diesen Phasen des Umbruchs setzen wir uns oft selbst unter Druck, unser Leben so schnell wie möglich wieder in den Griff zu bekommen. Und das führt dann zu vorschnellen Entscheidungen.

„Ich brauch doch sofort einen neuen Job…“, „die Kinder brauchen schnell einen neuen Vater…“

Nein.

Du brauchst erstmal eine Pause und Zeit für dich.

Erhole dich, regeneriere dich, tanke Kraft und finde zu dir. Dann hast du noch immer genug Zeit, um deinen Neubeginn zu planen.

2. Phase: Nach vorne blicken!

4. Etwas Neues ausprobieren

Neubeginn - GlücksdetektivWenn der erste Schock und der schwerste Kummer überwunden sind, wird es Zeit, dich wieder aus deinem Schneckenhaus vorzuwagen.

Du kannst dich nicht ewig verstecken und dein schönes, neues Leben wird dir nicht von allein in den Schoß fallen.

Keine Angst, du musst jetzt noch nicht wissen, was du machen möchtest und wie es in deinem Leben weitergeht. Jetzt ist vielmehr die Zeit, ein paar neue Sachen auszuprobieren.

Was ist bislang auf der Strecke geblieben? Worauf hast du vielleicht wegen der Kinder oder in deiner alten Beziehung verzichtet? Was konntest du nicht machen, weil du Tag ein, Tag aus bei deinem Arbeitsplatz warst?

Es gibt doch bestimmt ein paar Sachen, die du schon immer mal tun wolltest…

Jetzt ist die Zeit dafür.

Egal, ob es ein neuer Haarschnitt, ein neuer Look, eine Weltreise, ein Städtetrip, ein Segelschein oder ein Kochkurs ist.

5. Erfolgserlebnisse verschaffen

Dich für einen Kurs anzumelden oder deinen Look zu verändern, gibt dir noch etwas Anderes, das du brauchst: ein kleines Erfolgserlebnis.

  • Die Erfahrung, dass du auch jetzt noch, nachdem all das passiert ist, dein Leben aktiv gestalten kannst.
  • Das du selbst entscheiden kannst, wie du aussiehst.
  • Dass du in der Lage bist, auch alleine die Vorhänge in deiner Wohnung aufzuhängen.
  • Dass es Erlebnisse dort draußen gibt, die nur darauf warten, von dir entdeckt und erobert zu werden.

All diese kleinen Erfolgserlebnisse helfen dir dabei, deine Eigenständigkeit zurückzuerobern und Vertrauen darin zu gewinnen, dass du auch mit der neuen Lebensphase zurechtkommen wirst.

6. Planen und Träumen

Neubeginn - GlücksdetektivSo gestärkt kannst du anfangen zu überlegen, wie es für dich weitergehen soll.

Das muss nicht gleich ein handfester Businessplan sein.

Erlaube dir ruhig erstmal zu träumen.

  • Was wäre denn schön?
  • Wie sollte dein Leben aussehen?
  • Was reizt dich?

Wenn ein Kapitel zu Ende, heißt das noch lange nicht, dass auch das ganze Buch zu Ende ist. Meistens schließt sich ein neues Kapitel an. Eine neue Möglichkeit, deine Träume und Ziele in die Tat umzusetzen.

Eine neue Chance, das Beste aus deinem Leben zu machen.

Ein Neuanfang eben.

Aber mit einem klügeren, reiferen und stärkeren Du.

Denn das vergessen wir oft, wenn wir einen Neubeginn wagen. Wir ziehen nicht einfach nur „zurück auf LOS“. Wir haben die Möglichkeit mit allem, was wir jetzt wissen und mit klaren, unverfälschten Blick in eine neue, unangetastete Runde zu starten.

Und das haben wir den anderen Spielern voraus.

3. Phase: Angst überwinden!

7. Angst verstehen

Wenn da nur nicht die Angst wäre.

Aber Angst zu haben ist normal.

Immer wenn wir vor etwas Neuem stehen, haben wir Angst.

Wir wissen nicht, was uns erwartet. Wir wissen nicht, ob es das Richtige für uns ist. Wir wissen nicht, ob wir gut darin sein werden.

  • Kann ich überhaupt alleine leben?
  • Kann ich mich in einem neuen Job noch mal so nach oben arbeiten?
  • Werde ich mit der Selbständigkeit wirklich glücklich?
  • Ist die Auswanderung wirklich das Beste für mich oder mache ich mir da nur etwas vor?
  • Werde ich mich finanzieren können?
  • Werde ich je wieder einen neuen Partner finden?

Wir fragen uns immer, ob unsere Entscheidungen richtig sind und wissen werden wir es leider erst hinterher.

Was also tun?

8. Angst überwinden

Neubeginn - GlücksdetektivAngst hält uns zurück.

Aus purer Angst bleiben wir doch in unserem gelernten Job oder unserem verhassten Wohnort zurück.

Aus purer Angst vor dem Alleinsein stürzen wir uns in eine neue Beziehung oder wählen einen Partner, der nicht gut für uns ist. Einfach, weil wir diese Art von Partner gewohnt sind.

Angst hindert uns also daran, dass zu tun, was wir eigentlich tun wollen.

Und das dürfen wir nicht zulassen.

Es ist okay, Angst zu haben. Wir müssen uns aber trauen trotz der Angst zu handeln.

Und dafür brauchen wir Mut.

Was auch sehr gut hilft, ist, dir deine Sorgen von der Seele zu schreiben und dir ganz genau zu überlegen, warum sie überzogen sind bzw. wie du im schlimmsten Fall mit ihnen umgehen kannst.

Und schließlich hilft es, ganz kleine Schritte zu gehen. Statt also deine Wohnung zu kündigen und aufs Land zu ziehen, kannst du dir zunächst mal eine Ferienwohnung auf dem Land mieten und dort ein paar Wochen verbringen um zu testen, ob das Landleben wirklich etwas für dich ist.

4. Phase: Neubeginn!

9. Neubeginn

Neubeginn - GlücksdetektivUnd wenn du bis hierhin gekommen bist, dann steht deinem persönlichen Neubeginn nichts mehr im Weg.

Und wenn du zweifelst oder verzagst, nimm dir ein Beispiel am Frühling: Jahr für Jahr erobert sich die Natur im Frühling ihr Leben zurück. Jahr für Jahr sprießen die Knospen der Bäume, Blumen und Büsche wieder aufs Neue.

Vielleicht haben sie auch Angst sich in die kalte Luft vorzuwagen. Vielleicht haben sie auch Angst, dass sie von einem neuerlichen Wintereinbruch überrascht werden.

Aber sie lassen sich davon nicht zurückhalten.

Sie wagen sich dennoch vor. Und selbst, wenn einige von ihnen sterben, weil es doch noch mal kalt wird, kann nichts und niemand den Frühling abhalten, das Leben von Neuem zu erwecken.

„Selbst der strengste Winter fürchtet sich vor dem Frühling.“ – Litauisches Sprichwort

Nimm dir daran ein Beispiel: Lass die Vergangenheit hinter dir und konzentriere dich mit voller Kraft darauf, deine Blüten zum Treiben zu bringen.

Hab Vertrauen.

Du wirst deinen Weg schon gehen!

Und es wird immer weitergehen; selbst wenn dich der Winter noch mal überraschen sollte.

Was du erlebt hast, kann dir niemand mehr nehmen. Es macht dich zu dem, was du bist.

Es macht dich stärker, es macht dich klüger, es macht dich reifer.

Und wenn du dich darauf konzentrierst, wer du bist, was du kannst und was du vom Leben willst, wird dich niemand mehr aufhalten können und deinem Neubeginn steht nichts mehr im Wege!

Siehst du das genauso? Dann teile meinen Beitrag, hinterlass mir einen Kommentar und trag dich v.a. gleich jetzt in meinen Newsletter ein. Denn ich habe extra für dich einen E-Mailkurs „Aufbruch ins Glück“ entwickelt, der dich in 10 Nachrichten Schritt für Schritt in ein besseres und schöneres Leben führt. Du erfährst u.a., wie du Ballast hinter dir lassen, deine Werte erkennen und dein Selbstwertgefühl stärken kannst.

Ich helfe dir dabei aktiv zu werden und das vollkommen kostenlos.

Du hast nichts zu verlieren außer dein altes, ungeliebtes Leben.

Also leg los und lass uns richtig durchstarten!

Tags:
23 Kommentare
  • Thomas
    schrieb um 10:28h, 07 März Antworten

    Liebe Katharina!

    Als ich heute Morgen Deinen Newsletter erhalten habe, musste ich ein wenig lächeln, denn sofort sprang mir „der Frühling steht vor der Tür“ ins Auge, während wir hier im Rheinland im Schneechaos versinken. Aber wie Du so treffend am Ende Deines Textes schreibst, kann man durchaus von einem neuerlichen Wintereinbruch überrascht werden…

    Dein Text ist wieder wunderbar und sehr einfühlsam. Glücklicherweise befinde ich mich derzeit in keiner Phase eines negativ bedingten Neuanfangs. Aber ich bin sicher, dass Deine wertvollen Tipps vielen Menschen eine Hilfe sein werden, mit Rückschlägen umzugehen, um gestärkt aus einer von Dir beschriebenen Situation hervorzugehen.

    Alles Gute und viel Glück!
    Thomas

    • Glücksdetektiv
      Glücksdetektiv
      schrieb um 19:11h, 07 März Antworten

      Ja, Wetteraussagen sind immer etwas schwierig, weil sich das von Nord nach Süd und West nach Ost sehr unterscheidet 🙂

    • Senad Mrkaljevic
      schrieb um 14:32h, 03 Juni Antworten

      Ich kenne deinen Kanal erst seit einer Woche. Und ich muss sagen, dass deine Beiträge oder persönliche Kommentare mir sehr viel Kraft geben. Mementan habe ich gemischte Gefühle. In einem Moment bin ich traurig und plötzlich fällt mir was lustigen ein und dann ist meine Stimmung wieder besser. Ich habe ehrlich gesagt große Angst vor den Stimmungsschwankungen.

      Ja das heutige Wetter bei mir in Berlin passt perfekt, um einen Neubeginn zu starten.

      • Glücksdetektiv
        Glücksdetektiv
        schrieb um 19:03h, 03 Juni Antworten

        Es freut mich, dass du zu mir gefunden hast und meine Beiträge als Bereicherung empfindest!
        Deine Stimmungsschwankungen würde ich ein bisschen beobachten. Ist es nur eine Phase und wird allmählich besser, super! Halten sie über längere Zeit an oder werden richtig extrem, besprich das ruhig mal mit einem Arzt, denn so etwas kann auch ganz andere Ursachen haben (etwas organisches, bipolare Störung etc.).
        LG, Katharina

  • Christa
    schrieb um 14:27h, 07 März Antworten

    Hallo,
    das macht richtig Mut und es sind richtig gute Tipps dabei. Wenn es bei mir mal so weit ist, was ja hoffentlich mal irgendwann sein wird, dann kann ich sicher einiges davon umsetzen.
    Die Angst ist nur immer noch größer, aber ich arbeite daran…
    Dankeschön und schöne Grüße

    • Glücksdetektiv
      Glücksdetektiv
      schrieb um 19:10h, 07 März Antworten

      Die Angst lässt sich ja auch nicht von heute auf morgen beseiten. Also wenn du daran arbeitest, ist das schon toll.
      Und ich wünsche dir ganz viel Erfolg, wenn es dann so weit sein wird…

      LG, Katharina

  • Timo
    schrieb um 20:54h, 07 März Antworten

    Stecke im Schneckenhaus und kann nicht mal nachdenken. Und wenn es klappt, werde ich beim realisieren der Probleme und vor allem von deren Konsequenzen erschlagen. Trifft mich so, dass es mich derart ermüdet, könnte dann im Stehen einschlafen. Werde wach und stehe bei Null. Und das seit 9 Monaten!
    Wann kommt mein Frühling?

    • Glücksdetektiv
      Glücksdetektiv
      schrieb um 16:25h, 08 März Antworten

      Puh.. das klingt fies.
      Vielleicht helfen dir die folgenden Tipps:
      1) Keine Ahnung, ob du es schon gemacht hast, aber manchmal müssen wir auch weg von dem ganzen Kram. Also alles aus dem Kopf kriegen und dich wenigstens für eine Woche nicht damit beschäftigen. Vielleicht kannst du dir ne Woche Urlaub nehmen? Allein verreisen? Dich krank schreiben lassen? Einen Intensiv-irgendwas-Kurs buchen damit du einfach abgelenkt bist…
      2) Das Erschlagenwerden von Probleme kenne ich nur zu gut. Das beste, was du dann machen kannst, ist dir immer nur ein Problem auf einmal vorzunehmen. Am besten dasjenige, das dich am meisten belastet. Die anderen ignorierst du. Kümmere dich nur um diese eine Sache. Und wenn du das Problem verbessert hast, kannst du zum nächsten übergehen.

      LG und viel Erfolg,
      Katharina

  • Blümchen
    schrieb um 12:22h, 08 März Antworten

    Sehr schöner Beitrag! Ich hab das Gefühl, dass mein Frühling etwas näher rückt… Bei mir schneit es immer weniger. Ich hoffe dass es so bleibt… Dieses Gefühl hatte ich schon öfter und dann ist doch sei wintereinbruch zurück gekommen…
    Danke für deinen Blog und YouTube Kanal!
    Lg Blümchen

    • Glücksdetektiv
      Glücksdetektiv
      schrieb um 16:17h, 08 März Antworten

      In Berlin zeigen sich schon an vielen Bäumen und Büschen die ersten zarten Knospen 🙂
      Es kann nicht mehr lange sein…

      LG, Katharina

  • Stephanie
    schrieb um 13:59h, 08 März Antworten

    Liebe Katharina,
    der Vergleich mit der Natur hat mich wirklich seht berührt. Es steckt so viel Wahrheit darin. So oft nehmen wir nicht bewusst wahr, was um uns rum passiert. Dabei sind viele Sachen doch so offensichtlich. Wir müssen nur offen dafür sein. Vielen Dank für diesen schönen Artikel.

  • Timo
    schrieb um 16:56h, 08 März Antworten

    Liebe Katharina, Urlaub machen? Abstand nehmen? Habe so gar eine Therapie gemacht. Stehe zwischen zwei absolut wundervollen Frauen (meiner Angetrauten und einer Geliebten). Kann keine loslassen und gehe daran kaputt, die Frauen auch. Wenn ich einen Weg gehen will, bleicht ich sofort stecken und komme um bei den Gedanken, also verharre ich und alles geht kaputt -dabei will ich das nicht. Muss mich bewegen, geht aber nicht.

  • Timo
    schrieb um 17:12h, 08 März Antworten

    Ich bin ein Feigling, einfach nur ein Feigling. Mit der einen verbinden mich 25 Jahre, zwei Kinder und ein Traumhaus. MIt der anderen … eine ganz ungewohnte Anziehungskraft auf allen Ebenen. Seit 12 Monaten ist es die Hölle für alle drei. Weil ich mich nicht entscheiden kann, bei jedem Versuche zusammenbreche.

    • Glücksdetektiv
      Glücksdetektiv
      schrieb um 18:47h, 09 März Antworten

      Du steckst in einer unglaublich schweren Situation, die dich ganz sicher enorm belastet.
      Ich erspare dir meine Tipps, denn ich vermute, dass du schon alles ausprobiert hast um zu einer Entscheidung zu gelangen.
      Vielleicht tröstet dich der Gedanke, dass egal, was passiert, die Situation besser sein wird als sie es jetzt mit der Ungewissheit für alle Beteiligten ist.

      Ich wünsche dir alles Gute,
      Katharina

    • Christa
      schrieb um 11:50h, 10 März Antworten

      @Timo:
      Hallo, endlich mal jemand, der mich sicher verstehen kann… Mit meinem „Partner“ verbinden mich 25 Jahre, ein Kind und ein neu gebautes Haus mit entsprechenden Schulden. Mit meiner „Lebensliebe“ verbindet mich eine extreme Anziehungskraft auf allen Ebenen. Tja, bei mir hat allerdings das Leben die Entscheidung getroffen (oder doch nicht?). Meine „Lebensliebe“ ist leider verstorben. Also könnte doch jetzt alles so einfach sein, aber nein, das ist es nicht, weil ich jetzt weiß, wie es sich anfühlt.
      Mein „Partner“ weiß allerdings nichts davon.
      Weil ich ein derart schlechtes Gewissen hatte/habe, war ich der Meinung, dass ich das Leben eigentlich nicht verdient habe, also Suizid. War aber zu langsam… mein Kind war schneller und hat mir das Messer weg genommen.
      Meine Erkenntnis nach nun einem guten Jahr ist, dass wirklich jede Situation besser ist als die, die du jetzt hast (und die ich hatte)
      Meine ganz persönliche Erkenntnis ist, dass kein anderer Mann auch nur die Spur einer Chance gehabt hätte, wenn mit meinem „Partner“ alles gut gelaufen wäre. Also versuche ich das Beste aus der Situation zu machen… ich kümmere mich um mein Kind und schau, dass ich die Schulden so schnell es geht verringern kann und mein Leben halbwegs erträglich ist. Vielleicht habe ich ja irgendwann den Mut und kann das Leben, das ich gerne leben möchte auch wirklich leben.
      Wenigstens bist du so ehrlich zu deiner Frau gewesen und hast ihr die Wahrheit gesagt… das hab ich noch nicht geschafft…
      Alles Gute und viel Kraft wünsche ich dir

      • Glücksdetektiv
        Glücksdetektiv
        schrieb um 16:15h, 14 März Antworten

        Danke, dass du deine Erfahrungen so ehrlich mit uns teilst.

        Ich wünsche dir alles Gute,
        Katharina

  • Stefanie
    schrieb um 10:36h, 22 März Antworten

    Hab gerade eine Trennung hinter mir diese Tipps probier ich.
    Werde ich auch gleich in Facebook teilen.
    Toller Artikel danke.

    • Glücksdetektiv
      Glücksdetektiv
      schrieb um 17:49h, 23 März Antworten

      Vielen Dank fürs teilen 🙂
      Ich hoffe, dass der Artikel vielen weiterhelfen kann!

      Dir alles Gute bei deinem persönlichen Neubeginn.
      LG, Katharina

  • Anna Maria Paula Perez
    schrieb um 14:56h, 05 Mai Antworten

    Liebe Katharina

    Viele grüssen aus Kolumbien. Diese Beitrag ist wahrscheindlich perfekt für dieses Moment in meinem Leben. Hinter mir habe ich eine lang Fehler-Geschichte mit Frauen. Ich wusste nicht woran liegte das Problem. Heuzutage es ist ganz klar. Es gibt eine grosse Möchlichkeit dass ich Transexuell bin (Ich fühle dass ich es bin). Washalb habe ich endlich viele Dinge von mir verstanden. Vor mir liegt ein langer neuen Weg. Ich bin grad dabei im meinen Neubegin, und ich finde deine Tipp perfekt gut als Inspiration. Alles was du sagst gibt mir Den Kraft ich brauche um mein neues Lebensblick (Perspective of life) erleben. Danke sehr fúr deine Worte.

    • Glücksdetektiv
      Glücksdetektiv
      schrieb um 12:26h, 06 Mai Antworten

      Vielen lieben Dank für deine Worte.
      Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag Kraft und Inspiration in dieser spannenden, aber auch beängstigenden Zeit schenkt.
      Ich wünsche dir von Herzen alles Gute.

      LG, Katharina

  • Holger Müller
    schrieb um 19:31h, 18 September Antworten

    Hallo liebe Katharina

    Ich bn sehr froh, dass ich zu dir gefunden habe. Deine Videos motivieren mich sehr und geben mir Mut. Ich bin sehr dankbar für deine Video und wünsche mir, dass ich durch deine Tipps viel umsetzen kann. Leider bin ich noch ziemlich schüchtern, habe kein großes Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, aber durch deine Tipps & Empfehlungen kann ich mich festhalten und schenken mir Kraft, mein Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein aufzubauen, meine innere Einstellung zu verändern, positiver zu denken und zu lernen auf Leute zuzugehen und kennenzulernen.

    • Glücksdetektiv
      Glücksdetektiv
      schrieb um 16:11h, 19 September Antworten

      Das ist wunderbar. Das neue Selbstbewusstsein kommt nicht über Nacht angeflogen, aber das muss es auch nicht. Es ist ein wirklich schöner und bereichernder Prozess zu merken, wie es nach und nach besser wird, wir uns immer mehr trauen, unsere Meinung von uns selbst positiver wird und unser Selbstvertrauen stärker.
      Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Freude dabei.
      LG, Katharina

Hinterlasse einen Kommentar