Liebster Award

Der Glücksdetektiv wurde für den Liebster Award nominiert! Hurra!!! Meine erste Auszeichnung!

Der Liebster Award dient dazu, kleine Blogs bekannter zu machen. Alles was man tun muss, ist sich an die folgenden vier Regeln zu halten:

  1. beantworte die 11 Fragen der Person, die dich nominiert hat
  2. verlinke die Person, die dich nominiert hat
  3. nominiere deinerseits Blogs, die weniger als 200 Follower haben
  4. stelle diesen Personen, 11 neue Fragen

Ich wurde von der lieben Dagmar Hampel für den Liebster Award vorgeschlagen. Vielen Dank dafür!

Das Liebster Award Kreuzverhör

Liebster Award - GlücksdetektivDagmar hat mir die folgenden Fragen gestellt, die ich nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet habe:

1. Warum hast Du Dich für das Bloggen entschieden?

Ich habe mich für das Bloggen entschieden, weil ich von der Glücksforschung und ihren wesentlichen Erkenntnissen fasziniert war, gleichzeitig jedoch feststellen musste, wie wenig diese Erkenntnisse an die Außenwelt gelangen. Auf meinem Blog möchte ich meinen Lesern mit Hilfe zahlreicher Informationen, Anregungen, Tipps und Unterstützung den Weg in ein erfüllteres Leben erleichtern.

2. Was hat Dein Blog mit Dir zu tun?

Der Glücksdetektiv ist mir eine Herzensangelegenheit, von deren Wichtigkeit ich zutiefst überzeugt bin. Zudem betreffen mich die Inhalte meines Blogs natürlich genauso, wie alle anderen. Nur weil ich theoretisch ziemlich viel darüber weiß, wie man ein erfülltes Leben führen kann, heißt das noch nicht, dass ich auch alle Tipps und Tricks beherzige. Auch ich muss mir immer wieder vor Augen führen, dass mir soziale Vergleiche nicht gut tun, dass ich regelmäßig für Auszeiten sorgen und dass ich den Kontakt zu meinen Freunden nicht schleifen lassen sollte.

3. Worauf achtest Du beim Verfassen von Blogposts?

Ich achte in erster Linie darauf, dass meine Beiträge einen Mehrwert bieten. Ich möchte nicht belangloses Zeug über meinen Tag schreiben, sondern informieren, aufklären, ein Bewusstsein schaffen, vielleicht einen Schalter umlegen, aufrütteln, inspirieren und trösten.

4. Was ist Dir bei Deinen Inhalten besonders wichtig?

Mir ist wichtig, meine eigene Meinung oder meine Gedanken von wissenschaftlichen Erkenntnissen klar abzugrenzen. Wenn etwas wissenschaftlich überprüft wurde, dann ist das so auch in meinem Blog vermerkt. Ich bemühe mich auch stets alle Quellen anzugeben, damit Interessierte bei Bedarf nachlesen können.

5. Wodurch zeichnet sich ein guter Blogartikel in Deinen Augen aus?

Durch ein interessantes Thema, eine flüssige Schreibweise, eine klare Gliederung, ein Funken Humor oder Weisheit und Leidenschaft für die Inhalte.

6. Wann bist Du mit Dir zufrieden?

Wie die meisten anderen, bin ich wahrscheinlich viel zu selten mit mir zufrieden. Sich selbst zu lieben und nicht allzu streng mit sich zu sein erscheint mir als eine der größten Herausforderungen des Alltags. Mir gelingt das immer dann recht gut, wenn ich die Dinge, die ich mir vorgenommen habe, auch erledige. Ebenso bin ich aber auch im Reinen mit mir selbst, wenn ich mir, trotzt nicht vollbrachtem Tagewerk eine Auszeit nehme, einfach weil ich spüre, dass ich diese brauche.

7. Was war für Dich ein besonderer Glücksmoment im Leben?

Die größten Glücksmomente meines Lebens habe ich auf Reisen erfahren, wenn ich von einem Moment so überwältigt war, dass ich gänzlich in ihm aufgegangen bin. Das ist mir z.B. einmal auf einer kleinen Bootsfahrt über die Phillipinische See so gegangen oder während eines tropischen Sturms im balinesischen Dschungel. In diesem Momenten fühlte ich mich vom Glück durchströmt und völlig eins mit der Welt. Es braucht eben weder den Lottogewinn noch des Nobelpreis, um sich glücklich zu fühlen.

8. Wem bist Du dankbar?

Ich bin meinen Eltern dankbar, dass sie mir eine schöne Kindheit geschenkt haben. Ich bin meinem Partner dankbar, dass er an mich glaubt und mich immer unterstützt. Ich bin meinem Doktorvater dankbar, dass er mich unter seine Fittiche genommen hat. Ich bin meinen Freunden dankbar, dass sie mich zum Lachen bringen und ich wundervolle Dinge mit ihnen erleben kann. Ich bin, wem auch immer dafür dankbar, dass ich dieses Leben leben darf und gesund bin. Die Liste lässt sich beliebig lange fortsetzen …

9. Wer verdient Deine Wertschätzung?

Ich bin bisher noch nicht dem einen Menschen begegnet, der durch und durch perfekt ist, aber ich begegne vielen Menschen, die ich für die ein oder andere Eigenschaft zutiefst schätze. Am meisten blicke ich zu den Menschen auf, die freundlich und authentisch durchs Leben gehen, die sich auch mal trauen, gegen den Strom zu schwimmen, weil sie ihrem Herzen folgen. Menschen, die sich selbst treu bleiben und die das Wesentliche hinter all dem Schein erkennen.

10. Welche Erfahrung möchtest Du keinesfalls missen?

Liebster Award - GlücksdetektivIch würde keine meiner zahlreichen Reisen missen wollen, denn sie haben mich viel gelehrt. Ich bin durch sie stärker, selbstbewusster und tiefsinniger geworden. Sie haben mir die Schönheit dieser Welt offenbart und mir gezeigt, wie viel ich selbst erreichen kann. Grundsätzlich glaube ich aber, dass uns jede Erfahrung reicher macht und auch die schlimmen Dinge, die uns widerfahren, tragen dazu bei die Menschen zu werden, die wir sein können.

11. Was hat Dich heute schon zum Lächeln gebracht?

Eine Dokumentation über Nelson Mandela. Es ist wahnsinnig inspirierend zu sehen, wie viel ein einziger Mensch bewegen kann.

Der Glücksdetektiv nominiert für den Liebster Award…

Kommen wir zu Punkt 3 der vier goldenen Liebster-Award-Regeln: meine Nominierungen:

  1. Der Dipl.-Psych. Benjamin B. Briesemeister bringt uns auf http://discover-neuro.de/ die Welt des Neuromarketings näher
  2. Auf http://www.visuelle-welt.de/ schreibt Konrad Höfer über die Welt des schönen Designs
  3. Johanna Vedral gibt auf http://schreibstudioblog.wordpress.com/beitrage/ hilfreiche Schreibtipps
  4. Auf http://www.lifeworkhappiness.com/ schreibt Anne-Maren Koch über Leben, Arbeit und Glück (nicht mehr online; Stand 2017)
  5. Auf http://teilen-statt-kaufen.com/teilen_statt_kaufen/ von Michael Ehlers dreht sich alles ums teilen
  6. Auf NedEYs Blog http://laut-bunt.de/ geht es tatsächlich schillernd bunt zu (nicht mehr online; Stand 2017)
  7. GrapefruitSODA schreibt alternative News über Gesundheit, Lifestyle, Kunst und Kultur (nicht mehr online; Stand 2017)

Meine Fragen an die Nominierten

  1. Warum bloggst du?
  2. Gibt es einen Menschen, zu dem du aufschaust?
  3. Was möchtest du im Leben unbedingt erlebt haben?
  4. Was war der nützlichste Ratschlag, den du jemals erhalten hast?
  5. Wenn du etwas auf der Welt ändern könntest, was wäre das?
  6. Was macht dich glücklich?
  7. Was ist dein ultimativer Gute-Laune-Tipp? Also was tust du, um dich sofort besser zu fühlen?
  8. Wen würdest du gerne einmal kennen lernen?
  9. Was ist dir bei anderen Blogs wichtig?
  10. Was glaubst du, ist der Schlüssel zum Erfolg?
  11. Welche Eigenschaft an dir magst du am meisten?

Auf geht’s und viel Spaß allen Beteiligten!

P.S. Ich bin in der Zwischenzeit ein zweites Mal für den Liebster Award nominiert worden. Und zwar von Matthias Brückner von „Riskiere und Gewinne“, dem ich hiermit sehr herzlich danke.

Update vom 10.12.2014 – die Nominierungen reißen nicht ab…

Die dritte und vierte sehr geschätzte Nominierungen kommen von Svenja von Lotuseffect-Yoga und Hendrik von Generation Mehr. Vielen Dank auch euch beiden!

Update vom 19.04.2016

Die fünfte Nominierung habe ich Michael Tomoff von tomoff.de zu verdanken und die sechste Irmgard Bronder von diegedankenenergie.de . Herzlichen Dank auch euch beiden!

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar