im Hier und Jetzt - Glücksdetektiv

Leben im Hier und Jetzt – Der Weg ist das Ziel

Wir alle wachsen in dem Glauben auf, dass das Wichtigste in unserem Leben in der Zukunft passieren wird. Kein Wunder also, dass wir als Erwachsene komplett verlernt haben, was es heißt, im Hier und Jetzt zu leben. Doch damit fehlt uns eine wesentliche Voraussetzung um glücklich zu sein.

im Hier und Jetzt - GlücksdetektivAls Kind kriegen wir eingetrichtert zu lernen, damit wir später einen guten Job bekommen. Im Studium heißt es dann, min. vier Praktika zu absolvieren und drei Fremdsprachen zu lernen, damit wir später bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Als Berufsanfänger sagt man uns, wir müssen hart arbeiten und Überstunden machen, damit wir später befördert werden.

Wir leben in der Zukunft

Und so dreht sich das Karussell beständig weiter und wir rennen weiter Zielen hinterher, von denen wir annehmen, dass sie zu unserem Glück beitragen.

Schlimmer noch: wir ordnen diesen Zielen unser ganzes Leben unter.

Den Sonnenuntergang genießen? Geht grad nicht. Ich gehe lieber früh schlafen, damit ich morgen fit bin -- damit der Professor einen guten Eindruck von mir bekommt und mir eine bessere Note gibt -- damit ich ein besseres Abschlusszeugnis kriege -- damit ich einen besser bezahlten Job bekomme -- usw.

Im Englischen gibt es ein Sprichwort dafür: „It’s always bread and jam tomorrow, never bread and jam today.“

Klar fühlt es sich gut an, diese Ziele zu erreichen. Aber dieses Gefühl, was wir fälschlicherweise für Glück halten, hält nie lange an. Denn jetzt muss das nächste Ziel erreicht werden. Und wieder verschieben wir die Befriedigung unserer Bedürfnisse in die Zukunft.

„Ich werde glücklich sein, wenn ich erst einmal dieses Examen bestanden habe“, sagt der Student, der sich seit Monaten in seinem Zimmer einschließt und nicht einmal mehr mitbekommt, ob draußen die Sonne scheint oder nicht.

„Ich habe jetzt keine Zeit, mich um die Kinder zu kümmern. Aber wenn ich erst einmal die Beförderung in der Tasche habe, dann wird alles anders“, sagt der Workaholic, der weder die ersten Worte, noch die ersten Schritte seiner Kinder erlebt hat.

Und wer von uns hat nicht schon einmal gesagt: „Ich werde anfangen Sprachen zu lernen, wenn …“.

Der Weg ist das Ziel

im Hier und Jetzt - GlücksdetektivAlles was zählt ist das Ziel!

Der Weg dorthin spielt keine Bedeutung. Das ist die Sichtweise unserer heutigen westlichen Gesellschaft. Wie sehr wir uns in dieser Hinsicht verändert haben, lässt sich hervorragend am Schicksal der zwei Wörter Amateur und Dilettant ablesen.

Der Begriff Amateur stammt vom lateinischen „amare“ ab, was „lieben“ bedeutet. Ein Amateur ist also eine Person, die liebt was sie tut.

Ähnlich verhält es sich mit dem Wort „Dilettant“, was sich von dem lateinischen „delectare“ ableitet und „sich erfreuen“ bedeutet.

In der ursprünglichen Bedeutung beider Wörter war ein Amateur also jemand, der liebt, was er tut und ein Dilettant erfreute sich an einer gegebenen Aktivität.

Heutzutage werden beide Begriffe abwertend benutzt, indem sie Personen bezeichnen, die etwas nicht so gut machen wie „echte“ Profis.

Während früher die Aufmerksamkeit also auf der Erfahrung lag, liegt sie heute nur noch auf dem Ergebnis. Es ist irrelevant geworden, ob jemand etwas gerne macht oder nicht. Wichtig ist nur, was am Ende dabei raus kommt.

Irgendwann in den vergangenen Jahrhunderten wurden wir also darauf trainiert unseren Fokus auf unsere Ergebnisse und Ziele zu legen und haben dabei verlernt unsere Gegenwart zu schätzen.

Doch genau auf diese Weise verwirken wir unsere Chance auf echte Zufriedenheit. Denn diese entfaltet sich in jedem Moment, an jedem noch so belanglosen Dienstag.

Ein Leben im Hier und Jetzt

Man sollte weder der Vergangenheit nachtrauern und die Zukunft fürchten, noch die Vergangenheit bedauern und auf die Zukunft hoffen. Beides bringt uns nicht weiter. Das Leben findet im Hier und Jetzt statt. 

„Wenn du deprimiert bist, lebst du in der Vergangenheit. Wenn du besorgt bist, lebst du in der Zukunft. Wenn du in Frieden bist, lebst du in der Gegenwart“  -- Lao-Tse

Also Carpe Diem! Nutze den Tag!

Versuche deinen Alltag so zufriedenstellend wie möglich zu gestalten, damit du Freude aus jedem einzelnen Moment schöpfen kannst.

Und wenn du dich das nächste Mal dabei ertappst zu denken „damit ich später…“, sag laut STOPP, atme tief durch und konzentriere dich auf das Hier und Jetzt.

Dann ist es nicht länger notwendig deine Gegenwart stets deiner Zukunft unterzuordnen und dich jeden Tag abzukämpfen, Ziele zu erreichen, die sich immer weiter in die Zukunft entfernen.

Dann kannst du endlich Sein anstelle von WerdenDenn was zählt ist letztendlich jeder einzelne Tag.

Meine YouTube-Folge zum Thema Leben im Hier und Jetzt

13 Kommentare
  • Kann ich mein Glück beeinflussen? – Zur Veränderbarkeit von Glück | Glücksdetektiv
    Geschrieben um 19:49h, 05 Mai Antworten

    […] z.B. freundlicher sein, optimistischer sein, intrinsische Ziele zu verfolgen, genügsamer sein oder bewusster zu leben machen nachweislich glücklicher. Und das Beste daran: an intentionale Aktivitäten gewöhnen wir […]

  • Sommer, Sonne, Lebensfreude | Glücksdetektiv
    Geschrieben um 14:43h, 16 August Antworten

    […] Leben im Hier und Jetzt bedeutet auch diesen wundervollen Sommer zu genießen, so lange er uns noch erhalten bleibt. Also füllt die Parkanlagen, Freibäder und Eisdielen dieses Landes. So muss auch später niemand bereuen, die schönste Zeit des Jahres verpasst zu haben… […]

  • Joyssi – Momente des Glücks | Glücksdetektiv
    Geschrieben um 11:21h, 10 März Antworten

    […] überwältigen. Indem wir diese Momente festhalten, öffnen wir uns ein Stück weit für das Glück des Augenblicks und können es in Ruhe auf uns wirken lassen. Selbst Wochen später können wir auf diese Weise […]

  • Achtsamkeit – ein Schlüssel zum Glück | Glücksdetektiv
    Geschrieben um 13:10h, 24 März Antworten

    […] Achtsamkeit hilft dabei, den Fokus auf den aktuellen Moment zu richten und diesen stärker zu wertschätzen. Häufig neigen wir dazu, unser Glück in die Zukunft zu verschieben. „Wenn ich erst einmal die Prüfung bestanden habe, dann …“ Auf diese Weise wird vergessen, dass das Glück im Hier und Jetzt und in jedem einzelnen Augenblick zu finden ist. […]

  • Carpe Diem - Leben im Jetzt - Glücksdetektiv
    Geschrieben um 10:23h, 22 September Antworten

    […] darüber dürfen wir nicht vergessen, dass das Leben im Hier und Jetzt stattfindet. Anstatt dich bei einem kühlen Feierabendbier auf den nächsten Urlaub zu freuen, […]

  • 5 unschlagbare Gründe, noch heute mit dem meditieren zu beginnen - Glücksdetektiv
    Geschrieben um 11:11h, 09 Februar Antworten

    […] Durch den Fokus auf den eigenen Atem wird man in den aktuellen Moment geholt. Vergangene Sorgen und zukünftige Pläne verblassen. Alles was zählt ist das Hier und Jetzt. […]

  • Michael
    Geschrieben um 12:24h, 16 August Antworten

    Hey ?

    Nachdem ich auch einige Zeit nur der Zukunft hinterhergelaufen bin, besinne ich mich nun auch wieder auf die Gegenwart und muss sagen, es macht alles wesentlich mehr Spaß.

    • Glücksdetektiv
      Geschrieben um 12:42h, 17 August Antworten

      Hallo Michael,

      das ist toll, dass du diese Erfahrung gemacht hast!
      Mir ging es genauso, als ich angefangen habe mehr in der Gegenwart zu leben.

  • Schluss damit! - Warum du dich nicht mehr unter Druck setzen solltest - Glücksdetektiv
    Geschrieben um 07:02h, 15 Februar Antworten

    […] ist auch ein wichtiger Aspekt von Leben im Hier und Jetzt: Die Gegenwart ist das, was […]

  • Geduld lernen: Warum es so wichtig ist und 10 Tipps zur Soforthilfe - Glücksdetektiv
    Geschrieben um 07:00h, 14 November Antworten

    […] erzähle dir doch ständig, dass du im Hier und Jetzt leben sollst und da ist es doch besser den Schokoriegel gleich zu genießen, […]

  • 12 Tipps, um das Glück deiner Kindheit zurückzuholen - Glücksdetektiv
    Geschrieben um 13:47h, 30 Juni Antworten

    […] der wertvollsten Lektionen, die wir von Kinder lernen können, betrifft das Leben im Hier und Jetzt. Das ist sicherlich einer der Hauptgründe, warum wir als Kinder glücklicher waren als wir es […]

  • Timo
    Geschrieben um 15:10h, 10 Mai Antworten

    Das ist ein unglaublich toller Artikel. Du hast so recht, dass wir immer in der Vergangenheit bzw. in der Zukunft leben. Wir denken meist zu viel und können nicht im Hier und Jetzt entspannen.
    Danke für den schönen Beitrag – der einen noch einmal wieder daran erinnert, achtsam mit sich zu sein und den gegenwärtigen Moment zu genießen.
    Liebe Grüße!

    • Glücksdetektiv
      Geschrieben um 18:46h, 11 Mai Antworten

      Freut mich, dass der Artikel bei dir etwas ausgelöst hat – und sei es eine Erinnerung an etwas, das du eigentlich schon weißt.

      Alles Liebe,
      Katharina

Hinterlasse einen Kommentar